Das Papierbuch lebt! (und Weinautor Matze auch)

falstaff-weinguide-2017Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit nicht so wahnsinnig viel über Wein hier auf dem Blog geschrieben habe. Obwohl ich selbstverständlich welchen getrunken habe. Und obwohl ich darüber auch berichtet habe. In meiner heißgeliebten Excel-Tabelle zum Beispiel, aber auch in einem Papierbuch. Ich weiß, das kennt Ihr nicht mehr so gut, ist auch wirklich arg Oldschool, allein Haptiker brauchen so etwas noch. Es handelt sich in diesem Fall um den Falstaff Weinguide Deutschland 2017. Yes, another one. Aber ich fand es sehr angenehm, hier ohne jede Zielvorgabe etwas über den Wein in Franken schreiben zu können, über ein paar uralte Stiefel und über ein paar ziemlich neue Namen. Und den am besten bewerteten Wein Frankens könnte ich durchaus, hätte ich denn mitgetestet, auch dort platziert haben…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s