Anflug auf Lissabon

So sah das gestern um 13 Uhr aus. So ähnlich sieht es heute auch aus, nur die Perspektive ist eine andere. Ich bin tatsächlich in Lissabon gelandet. Die nächsten vier Wochen werde ich hier zubringen dürfen, ein bisschen richtig arbeiten, ein bisschen bloggen, ein bisschen in der Stadt herumlaufen und Dinge erkunden. Vor fast genau sieben Jahren war ich schon einmal hier, und ich bin gespannt, was sich alles verändert hat. Da ich annehme, dass einige von Euch vor kürzerer Frist in Lissabon waren, würde ich mich über alle Tipps und Hinweise sehr freuen. Wo kann man interessante Dinge kaufen und essen, wo gibt es die beste Weinauswahl, und welchen würdet Ihr da speziell empfehlen? Dass ich alles esse, stimmt zwar, aber heute Morgen musste ich das gleich mal relativieren: Eine rohe Innereien-Wurst aufs Frühstücksbrötchen erschien mir dann doch ein wenig heftig.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Anflug auf Lissabon

  1. jens schreibt:

    Hallo Matze!

    Ich wünsch Dir viel Spaß in Lissabon und freue mich schon sehr auf Deine Beiträge. Du bist ja ganz offensichtlich in einem Land „gelandet“ in dem der Weinbau ein große Tradition und auch Stellenwert hat und in soweit freue ich mich wieder auf spannende und aufschlussreiche Verkostungen. Und natürlich auch wieder auf das ein oder andere Video, was Du ja in Istambul etwas vernachlässigts hast. Das Foto von Deinem Anflug sieht ja schon recht vielversprechend aus und ich hoffe Du hast ne‘ Menge Spass und ich viel zu lesen. In diesem Sinne….viel Spaß und immer ne‘ Handbreit Wein im Glas! 😉

    • chezmatze schreibt:

      Hallo Jens,

      in Istanbul konnte ich nur Filme bis etwa 30 Sekunden Länge hochladen, ohne die Nerven zu verlieren, weil die Internetverbindung so dünn war. Das sieht hier wieder besser aus. Meine Food-Berichte werden in Portugal übrigens eher ins Rustikale gehen, aber das ist ja eh meine bevorzugte Essrichtung. Die Weinauswahl ist natürlich überwältigend. In der Türkei konnt ich in einem normalen Geschäft aus 50 Sorten wählen, hier hat eine Weinhandlung etwa 2.000 verschiedene Posten im Angebot… Welch Qual 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s