Königlicher Hofherd

IMG_1852Monarchien haben schon etwas für sich. Wie gut es sich doch anhört, wenn man von sich behaupten kann, ein königlicher Hoflieferant zu sein. Allerdings betrifft das manchmal auch Kategorien, die ich so auf Anhieb nicht erwartet hätte. Unser Herd stammt zum Beispiel von einem solchen Hoflieferanten, der leider bereits von einem anderen Konzern verschluckten Firma Belling aus Ealing in Middlesex. Sein Armaturenbrett besitzt eine derartige Anmut und Raffinesse im Design, dass einem die Swinging Sixties doch sofort wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Zugegeben, ich kenne das nur aus Film & Buch, aber dieser Elektroherd war damals garantiert der letzte Schrei.IMG_1834

Was mir ohne jede Ironie wirklich sehr gefällt, ist die Art der Herdplatten. Es sind nämlich gar keine Platten, sondern Eisenspiralen. Zum einen glühen die Stäbe schön festlich beim Kochen, zum anderen wird alles absolut gleichmäßig heiß und nicht – wie sonst – in der Plattenmitte prasselnd und am Plattenrand lau. Und die englischen Würste besaßen auch nur einen extrem geringen Anteil an Sägemehl.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Königlicher Hofherd

  1. Pingback: Ein paar gut gemeinte Verhaltensregeln… | Chez Matze

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s