Emping – die Knabberei aus Indonesien

TitelAls ich neulich mal wieder in Maastricht war, um meinen Jahresvorrat an Zahnpasta einzukaufen (ein kleiner Spleen, kein Grund zur Besorgnis), da bin ich im Supermarkt Albert Heijn auch an den Knabberartikeln vorbeigekommen. Und ich erinnerte mich daran, dass ich früher – noch nicht so weit entfernt wohnend – sehr gern die Tüten mit der Aufschrift „Emping“ mitgenommen hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Von Hartblau, Mohrenkönigin & Co: Weine aus historischen Rebsorten

Titel“Das gibt’s nur einmal, das kommt nie wieder…”. An diesen alten Schlager musste ich denken, als ich den sehr schlicht eingerichteten Raum des Gemeindezentrums Brüser Berg in Bonn betrat. Thomas Riedl, einer der schwungvollsten Weinfreaks, die ich kenne, hatte hier nämlich Dinge zusammengetragen, die ich noch nie in meinem Leben gesehen hatte. “Deutsche Weine aus seltenen historischen Rebsorten”, hieß der Titel der Veranstaltung, und so schlüssig sich das zunächst anhören mag, blieben doch zumindest zwei Fragen offen: Was ist “selten”? Und was ist eine “historische” Rebsorte? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wein | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

In der Normandie

1 TitelWas wissen wir von der Normandie – oder, um genauer zu sein – was wusste ich davon, ohne jemals dort gewesen zu sein? Die Alliierten sind an der Küste gelandet, es gibt entsprechende Strände, ein paar gotische Kathedralen, die Einheimischen essen Camembert und trinken Cidre, und im Sommer tummelt sich die ganze Pariser Haute Volée in ihren Hausbadeorten. Soviel zur Vorbildung. Nun, da ich selbst in Honfleur, in Trouville und in Deauville gewesen bin, weiß ich natürlich ein bisschen mehr, vor allem hinsichtlich des kulinarischen Faktors. Und das möchte ich nicht für mich behalten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Messe, Messe, Petitesse

0Irgendwie habe ich das Gefühl, so langsam zum reitenden Messeboten zu werden. Erst die Braumesse, dann die Biofach und jetzt schon wieder zwei Veranstaltungen, über die ich eigentlich in aller Ausführlichkeit berichten müsste, weil es wirklich jede Menge Berichtenswertes gäbe. Manchmal geht es allerdings auch kürzer, selbst bei mir. Mit gewissen Abstrichen natürlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Sampling free food at the BioFach in Nuremberg – kind of

TitelThe BioFach in Nuremberg, Germany has established itself over the years as the most important fair worldwide when it comes to anything organic – certified organic, that is. More than 44,000 professional visitors counted this year are the living proof that the scene is ever-growing. Within this context you might imagine that my task of choosing „less than ten“ producers out of the 2,146 ones populating the eight exhibition halls was a mission impossible. And indeed, you are right. So here come nine different (small) producers from nine different countries serving as „My Top Nine Picks“ which I have carefully chosen under the greatest efforts imaginable. Besides that, I already posted an article in German with another eight memorable producers. But with the best intentions, still less than that wouldn’t have been possible… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bier, Food | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Biofach 2015: Bitte einlisten, liebe Händler!

TitelDie Biofach 2015, die größte Bio-Fachmesse der Welt, die Werkschau einer Branche, die seit Jahren stetig wachsende Umsatzzahlen aufweist. Gibt es in so einem Ambiente für Euren Nischenblogger überhaupt noch etwas zu entdecken? Produkte, die noch in keinem Bio-Supermarkt angekommen sind? Produzenten, die noch ein wenig den Spirit der “Bewegung” spüren lassen ohne den unbedingten kommerziellen Erfolgswillen? Andererseits: Was ist eigentlich schlimm daran, Dinge sorgfältig und fair herzustellen und nicht etwa trotzdem, sondern gerade deswegen zu expandieren, ökonomisch zu wachsen? Wie Ihr Euch also denken könnt, führen für mich im Biobereich mehrere Wege nach Rom, und ein paar meiner “best picks” möchte ich Euch hier vorstellen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bier, Food, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Kulinarischer Streifzug durch Frankreichs Südwesten

TitelWenn ich mir anschaue, dass bis auf weiteres mit Winterwetter gerechnet werden muss (keine so ganz ungewöhnliche Sache für den Februar), denke ich mich doch gern in Frankreichs Südwesten zurück. Vielleicht geht es Euch ja ähnlich, und Ihr kommt einfach mit in sommerliche Gefilde auf der Suche nach den urtümlichen Spezialitäten dieser bauchorientierten Region. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Food, Unterwegs, Wein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare